Sonntag, 15. November 2015

Schoko-Nuss Muffins im Cake Pop Maker :) glutenfrei!

Heute habe ich zum ersten Mal den Cupcake Aufsatz von meinem CakePopMaker ausprobiert. Ich hatte den Maker von Tristan zum Geburtstag bekommen und den CakePop Aufsatz schon oft für Süßes oder auch Herzhaftes genutzt. 
Ihr könnt die Muffins natürlich auch im Backofen machen, aber ich habs diesmal im Maker gemacht:)

Zutaten für ca 20 kleine Muffins:

100 gr Zucker
1 Pkt. Vanillenzucker
2 Eier (L)
100 gr Margarine
200 gr gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
1 Tl Backpulver
50 gr Schoki (oder mehr)
1 El Kakaopulver 
2-3 EL Milch

1. Schoki in Mikrowelle schmelzen. 
2. Zucker, Vanillenzucker, Eier und Margarine schön cremig mixen. Gemahlene Mandeln oder Haselnüsse mit Backpulver dazu geben. Schoki und Kakaopulver hineingeben und mixen. Je nachdem wie die Konsistenz des Teiges ist Milch dazugeben bis es etwas flüssiger ist. 
3. Den Cake Pop Maker mit dem Cupcake Aufsatz anschließen und ca 3 Min warten, bis es heiß wird. Die Mulden mit Margarine einfetten und sie bis zum Rand mit dem Teig befüllen. Deckel zu und nach 5 Min mit dem Stäbchen-Test prüfen ob die Muffins durch sind (es darf kein Teig am Stäbchen kleben). Um die Muffins herauszunehmen, habe ich mir zwei Löffel zur Hilfe genommen. Im Zweiten durchgang wieder die Mulden leicht befetten und mit dem Teig befüllen.

Es ist super einfach zu machen und auch sehr schnell! 
Viel Spaß beim Backen und lasst es euch schmecken!







Sonntag, 27. September 2015

Spicy Kürbis-Cappuccino

Passend zum Wochenende in der Zeit wo es Kürbis ganz günstig gibt, gibts hier ein Rezept für einen leckeren Kürbis Cappuccino :)

Zutaten: 400 gr Kürbisfruchtfleisch
              2 reife Bananen
              2 Tl Honig
              2 Tl Zitronensaft
              700 ml Milch
              2-3 Tl Zimt
              1-2 Tl Gemahlene Nelken
               Chilipulver


1. Kürbis schälen und würfeln. In einem kleinen Topf den Kürbis mit Milch 5 min köcheln lassen. Dann die Bananen schälen, würfeln und mit Honig, Zitronensaft und den Gewürzen pürieren.
2. Etwas Milch warm machen und aufschäumen lassen. Ich habe es mit dem Stabmixer gemacht. 
3. Den Kürbis-Cappuccino in Gläser füllen, Milchschaum draufgeben und mit Chilipulver verzieren.

Ein perfekter Drink zum Wochenende oder zu Halloween :) 


Mittwoch, 12. August 2015

Sommersalat mit grünen Bohnen

Heute gibts mal was frisches und leichtes für die heißen Sommertage, was schnell gemacht ist und super lecker ist. Viel Spaß beim Nachkochen!


Zutaten für eine Person:

2 mittel bis große Tomaten
Grüne Bohnen zwei Hände voll
1 kleine Knobizehe
Dill
Petersilie
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Saft einer kleinen halben Zitrone

1. Tomaten in einen Behälter mit heißem Wasser tun.
2. Wasser in einem Topf köcheln lassen. Bohnen waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In das kochende Wasser geben und blanchieren. Die Bohnen kalt abwaschen.
3. Tomaten in mundgerechte Stücke schnibbeln, Dill und Petersilie klein schneiden. Knobi reiben, Alles in eine Schüssel geben, würzen und mit Zitronensaft und Olivenöl dazu geben und mischen.


Den Salat könnt ihr mit Kräuterbaguett servieren und lecker genießen :)


Montag, 29. Juni 2015

Türkisches Süßgebäck: Şekerpare

Manchmal darfs etwas süßer sein zu Kaffee oder einem Espresso. Genau da ist dieses Gebäck mit Sirup zur Stelle :-) 
Es ist sehr fix zubereitet und nach einer kurzen Ziehzeit fertig zum genießen. 

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen :-)


Zutaten für ca. 18 kleinen Stücken:

Sirup:
1,5 Tassen Zucker
2 Tassen Wasser
Spritzer Zitronensaft

Teig:
62 gr Butter in Zimmertemp.
1 Ei (1-2 EL vom Eigelb wegnehmen zum Bestreichen)
1/2 Tasse Puderzucker
1,5 EL Grieß
1/2 Pk. Backpulver
1 Pk. Vanillenzucker
Ca. 1,5 Tassen Mehl


1. Zu erst kochen wir Zucker und Wasser in einem Topf auf, bis es etwas dick flüssiger wird als normales Wasser (ca. 5-6 Min stark köcheln). Dann kommt ein Spritzer Zitronensaft hinein und es wird zur Seite gestellt zum Abkühlen.

2. Nun kneten wir die restlichen Zutaten zu einem weichen Teig und formen aus ihnen entweder Bällchen oder kleine, dicke Würstchen. Die fertigen Teilchen werden neben einander auf das Blech gelegt und mit Eigelb bestrichen. Mit einer Gabel zieht ihr noch streifen drauf und lasst sie bei 180 Grad goldgelb backen.


3. Am Ende muss das Gebäck noch in Sirup baden. Hierbei ist wichtig, dass die Teilchen heiß und der Sirup kalt ist, damit die warmen Teilchen den Sirup aufsaugen. Dazu könnt ihr die Teilchen in ein tiefes kleines Gefäß tun und den Sirup dazu geben. Jetzt lasst ihr das ganze schön durchziehen.






Viel Spaß beim Genießen :)

Dienstag, 23. Juni 2015

Möhrensüppchen mit Ingwer und Curry

Da wird einem warm ums Herz! Die Kombi Ingwer+Curry in Möhrensüppchen ist soo super! Nachmachen! Ihr werdet es nicht bereuen :-) 

Zutaten für 6-8 Personen:

Ca. 500 gr Möhren
1 Kartoffel
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe (nach Wunsch)
1 Peperoni 
Staudenselleri
Ca. 5 gr frischer Ingwer
Öl
Salz, Pfeffer
kleine Prise Zucker
1-2 EL Curry Pulver
Wasser
etwas Sahne



1. Möhren, Kartoffeln und Ingwer schälen, und klein schnibbeln. Peperoni und Staudenselleri in kleine Scheiben schneiden.
2. Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen und würfeln und mit der Peperoni in einem Topf mit etwas Öl andünsten. 
3. Wenn die Zwiebeln soweit sind, kommen die Möhren, der Staudenselleri und der Ingwer dazu. Diese werden ebenfalls ca. 5 Min. gedünstet. Jetzt kommen die Kartoffeln noch hinein und es wird kräftig gewürzt.
4. Das ganze wird mit ca. 1 Liter kochendem Wasser aufgegossen und schön gekocht, bis das Gemüse weich wird. 
5. Nun nehmen wir den Topf vom Herd und pürieren es mit dem Pürierstab. Ihr werdet merken, dass ihr noch etwas Wasser braucht, damit die Suppe schön cremig wird. Nach belieben könnt ihr noch Wasser hinzu geben. Bei mir warens ca. 500 ml. Zum Schluss fügt ihr noch einen Schuss Sahne hinzu.

Guten Hunger :-) 





Sonntag, 21. Juni 2015

Hummus - die andere Variante

Heute gabs statt Salat leckeren leichten Hummus! Da ich das original nicht so mag, weils meinem Gaumen nach zu viel Tahin, also Sesampaste beinhaltet. Deswegen habe ich mir einfach eine Alternative zum Original gedacht und auf gehts!


Zutaten: 
1 Dose Kichererbsen
1 rote Zwiebel
1 Knobi Zehe
1 Zitrone 
2 EL Sesampaste/Tahin
Etwas Petersilie
Etwas frische Minze
Salz, Pfeffer, Kümmel
Etwas Olivenöl
Etwas Wasser 



1. Kichererbsen in einem Sieb waschen. Ca. 2/3 in die Küchenmaschine tun und pürieren lassen. Etwas Olivenöl dazu geben und den Tahin hinzugeben. Nachdem es püriert ist, die restlichen Kichererbsen hinzugeben und kurz etwas klein hacken. 
2. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Petersilie und Minze klein schneiden und Knobi quetschen oder reiben. Den Saft der Zitrone auspressen. Alles in eine Schüssel geben und schön vermengen. Wenn die Masse zu fest ist, fügt einfach ein paar Esslöffel Wasser hinzu und vergesst nicht zu würzen. 

Und das wars auch schon :-) 


 



Samstag, 20. Juni 2015

Gemüseeintopf mit selbstgemachten Nudeln und Hackbällchen

Heute gibts von mir ein Rezept für einen leckeren Eintopf, den ich gestern zu Abend gekocht habe.
Es geht recht schnell, macht satt und schmeckt super lecker! Wie ihr gleich in den Zutaten sehen werdet, habe ich meistens bereits fertige Hackbällchen oder selbstgemachte Suppennudeln im TK, weil es praktisch ist, wenn man mal spontan was kochen will und nicht so viel Zeit hat :) 
Übrigens habe ich die Suppennudeln beim letzten Homemade Pasta Tag gemacht :-) einfach ein bisschen Teig dafür aufgehoben, Linguini geschnitten und nochmal in kleine Quadrate geschnitten. Danach schön Mehlen und etwas trocknen (im Sommer aufm Tisch oder einfach im Backofen bei niedriger Temperatur). Und dann ab in den TK! 

Nun kommen wir zum Rezept :) Viel Spaß! 


Zutaten für 4 Personen:

2 Kartoffeln
2 Möhren
eine Hand voll grünen Linsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 EL Tomatenmark
2-3 EL Sonnenblumenöl
100-150 gr Suppennudeln (ich benutze selbstgemachte Suppennudeln, die ich im TK hatte)
Beliebig viele Hackbällchen (die ich auch vorbereitet im TK aufbewahre) 
Wasser
Salz
Pfeffer
Getrocknete Minze




1. Die grünen Linsen mit kochendem Wasser auffüllen und einweichen lassen. Zwiebeln und Knoblauchzehe in einen Topf reiben. Kartoffeln und Möhren in kleine Würfel schneiden. Wer keine Hackbällchen im TK hat kann sie auch ganz leicht mit etwas Hack, Salz, Pfeffer, einem Ei und etwas Bulgur oder Semmelbrösel selbst machen und in kleine Bällchen formen, welche ihr mit etwas Mehl bestäuben könnt, damits nicht so klebt. 
2. In den Topf kommt das Öl und es fängt an zu braten. Hier könnt ihr, wenn ihr mögt, auch eine kleine Paprika oder Chilli dazu schnibbeln. Nach ca. 5 Min fügt ihr das Tomatenmark hinzu. Danach sieben wir die grünen Linsen und fügen diese in den Topf und lassen sie kurz anbraten, bevor Kartoffeln und Möhren hinzukommen. Nachdem das Gemüse drin ist kommt ca 2-2,5 Liter Wasser rein und wir lassen die Suppe einmal aufkochen. Nun kommen die Hackbällchen und die Nudeln in die Suppe und es wird gewürzt. Das ganze sollte jetzt ca. 10-15 min kochen bis Hackbällchen und Nudeln durch sind. 

Lasst es euch schmecken :)