Freitag, 12. Dezember 2014

Super saftige Schoko-Muffins

Heute Abend gabs spontan leckere Schoki-Muffins, die nicht nur super aussehen, sondern auch super lecker schmecken :)  P.S. Ich habe nur knapp 45min gebraucht bis ich die Muffins probieren konnte:-) Für alle, die es ganz eilig haben :)

Zutaten:
3/4 Tasse lauwarme Milch
2 EL Zitronensaft

100gr Zartbitterschokolade
2 Eier
3/4 Tasse Zucker
6 EL Öl
1 Päckchen Vanillenzucker
1 Tasse und 2 EL Mehl
Salz
1 TL Backpulver
1/2 Tasse Kakao
Etwas Schoko Tropfen für den Teig und ein bisschen zur Deko


1. Zitronensaft in die warme Milch geben und 10 Min. beiseite stellen, damit drauß Buttermilch wird.
2. Die Zartbitterschokolade schmelzen. Entweder im Wasserbad oder ganz vorsichtig in der Mikrowelle, dabei müsst ihr immer mal kontrollieren, damits nicht anbrennt.
3. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
4. Eier und Zucker cremig rühren. Öl und Vanillenzucker hineingeben und mixen.
5. Mehl, Backpulver, Salz und Kakao in einer Schüssel vermischen. 
6. Die Hälfte der Mehlmischung in zu dem Teig hinzugeben und mixen. 
7. Die selbstgemachte Buttermilch dazugeben und gut vermischen. 
8. Dann die restliche Mehlmischung hineingeben und zu einem Teig vermischen.
9. Jetzt die geschmolzene Schokolade dazu geben, mixen und dann die Schokotropfen zum Teig geben.
10. Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und ein paar Schokotropfen drauf geben. Ich habe das Muffinblech von Ikea verwendet und bei mir sinds 12 Stück geworden,die sind auch super hochgegangen :)
11. Bei 180 Grad ca. 20 Min backen. Stäbchentest nicht vergessen..

Viel Spaß beim Schlemmen :)





Sonntag, 9. November 2014

Gemüsechips

Hallo liebe Koch- und Backfreudige,
vor einiger Zeit habe ich mir eine Tüte Gemüsechips geholt, wovon ich soooo begeistert war, dass ich es selbst ausprobieren wollte. Ich finde es schmeckt sogar besser als normale Kartoffelchips.
Wer war neues ausprobieren möchte und vielleicht beim Einkaufen Wurzelgemüse ganz günstig gefunden hat, sollte es mal probieren :) Pastinake und Rote Beete sind meine Lieblingschips :)

Zutaten:
            Pastinake
            Kartoffel
            Rote Beete
            Möhren

Die Mengen könnt ihr selber variieren, was ihr lieber mögt. 
(Ich habe auch Gemüsechips mit Selleri und Kürbis ausprobiert, was ich nicht weiterempfehlen kann.)


1. Gemüse waschen, schälen und entweder mit einem Messer oder einer Reibe in dünne Scheiben schneiden. Ihr solltet Küchenpapier auf die Arbeitsfläche legen, worauf ihr die Gemüsescheiben legen und mit einem weiteren Küchenpapier abtupfen. Damit die Chips schön kross werden, müsst ihr sehr dünne Scheiben haben und diese richtig abtupfen.

2. Friteuse einschalten und Öl erhitzen. 

3. Nun das Gemüse Scheibe für Scheibe langsam in das heiße Öl geben und aufpassen, dass sie nicht aufeinander kleben. Die Scheiben ca. 2-3 Min frittieren und auf ein mit Küchenpapier ausgelegtes Tablett legen, damit das überschüssige Öl aufgesaugt werden kann. 

4. Nachdem alle Scheiben frittiert sind, mit Salz, Pfeffer oder auch mit verschiedenen Gewürzen, wie Chilli, Thymian, Curry, würzen und die Chips vorsichtig vermischen.

Ich wünsche euch einen guten Appetit :) 



Samstag, 14. Juni 2014

Homemade Eiskaffee

Hallo liebe Leute,

ich weiß, es ist eine sehr lange her, dass ich etwas gepostet habe, aber wie ihr wisst, hat das Semester begonnen und das heißt nur Stress. Zum Glück hatte ich heute etwas Zeit und möchte euch eine Kleinigkeit für die heißen Sommertage vorschlagen :) 

Zutaten:   
            Kaffee (Pro Person ca. 150-200 ml)
            etwas Zucker
            Vanilleeis (Pro Person 2-3 Kugeln)
            ein Becher Schlagsahne
            Streusel, Soße oder ähnliches, nach belieben


1. Kaffee kochen, zuckern und zum Abkühlen zur Seite stellen. Schlagsahne, Gläser, Schüssel für die Sahne und Rührstäbe in die Kühltruhe stellen.
2. Wenn der Kaffee abgekühlt ist, Sahne schlagen.
3. Gläser und Eis aus der Tiefkühltruhe rausnehmen. In jedes Glas 2-3 Kugeln Eis hineingeben. Danach Kaffee in die Gläser gießen. Die Schlagsahne in die Gläser verteilen und mit Schokostreuseln etc. verzieren. Strohhalm rein und vielleicht auch ein Löffelchen.

Lasst es euch schmecken! :)


Freitag, 18. April 2014

Daim Kuchen

Nachdem heute die ganze Hausarbeit erledigt wurde, hab ich mir gedacht, bereite ich noch ne Kleinigkeit fürs lange Wochenende vor :)

Zutaten: 
            Ca.  150 gr Daim
                   100 gr Zucker
                        2 Eier
                        1 Pk. Vanillenzucker
                   100 gr Butter
                   120 gr Mehl
                        1 TL Backpulver
                    250 gr Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre


1. Backofen auf 175 Grad vorheitzen.
2. Die Daim Schokolade im Mörser zerkleinern.

3. Eier mit Zucker, Vanillenzucker und Butter cremig schlagen.
4. Mehl und Backpulver vermischen, in die Mischung mixen
    und in die Backform oder in Muffinförmchen füllen und ca. 30 min. backen.

6. Nachdem der Kuchen fertig ist abkühlen lassen. Währenddessen die 
    Kuvertüre schmelzen. 
7. Die Muffins bzw den Kuchen aus der Form nehmen. Die flüssige 
    Schokolade zu den zerbröselten Daim geben und vermischen. 
    Jetzt muss es schnell gehen! Bevor die Kuvertüre fest wird, muss es
    auf dem Kuchen sein. 
    Nun nochmal abkühlen lassen und fertig ist der Daimkuchen :-)



   Lasst es euch schmecken!

Freitag, 11. April 2014

Saftiger Schokokuchen

Hallo liebe Leute,
seit langer Zeit konnte ich leider nichts backen und posten. Zur Wiedergutmachung gibts zum Wochenende ein leckeren Kuchen :-) Auf der Arbeit hats den Kindern geschmeckt!

Ihr könnt den Schoko-Kuchen mit Nüssen oder Kokosnussflocken verfeinern.



Zutaten: 

    4 Eier
200 gr Zucker
    1 Pk Vanillenzucker
200 gr Butter
150 gr Mehl
  50 gr Speisestärke
 1,5 TL Backpulver
  50 gr Kakao
  50 gr Zartbitterschokolade
  50 gr Kokos oder Nüsse

Backofen auf 195 Grad erhitzen.

1. Eier, zerlassene Butter, Zucker und Vanillenzucker cremig mixen.
2. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakao miteinander verrühren und
    Löffelweise zu dem Teig hinzugeben und mixen.
3. Zartbitterschoki schmelzen (ich habe es bis es geschmolzen ist 30 sek. 
    in die Mikrowelle getan und nach jeden 30 sek. kontrolliert! )
4. Schokolade und Kokos/Nüsse zu der Mischung geben und gut verrühren.
5. ca. 55 Min bei 195 Grad backen.








Samstag, 18. Januar 2014

Revani-türkische Grieß Nachspeise mit Sirup


Vor einigen Tagen hat meine Freundin Güzide ein Foto gepostet, türkischer Mocca mit Revani. Es sah soo gut aus, dass ich nicht widerstehen konnte und es backen wollte. Endlich habe ich heute die Zeit gefunden :-) Ich danke ihr für diese Idee :-)

Wie vielleicht einige von euch wissen, sind türkische Nachspeisen etwas zu süß. Das gute an diesem Rezept ist, dass ihr den Sirup nach dem Backen hinzufügt, das heißt ihr könnt bestimmt wie süß ihr es haben wollt. 

Zutaten:  150 gr Grieß
                 50 gr Mehl
                   3 Eier
                 75 gr Zucker 

 Für den Sirup: 2 Tassen Wasser
                           1,5 Tassen Zucker

Backofen auf 180 Grad vorheizen. 

1. Mehl und Grieß in einer Schüssel vermischen. 
2. In einer anderen Schüssel die Eier mit dem Zucker mixen. Die Grieß-Mischung langsam dazu geben. 



3. Die Form mit Öl bestreichen und den Teig verteilen. Ca. 25-30 Min backen.


4. Währenddessen den Sirup vorbereiten, dazu Wasser und Zucker in einem Topf vermischen und köcheln lassen bis es etwas dickflüssig wird. 

5. Die Nachspeise aus dem Ofen nehmen und den köchelnden Sirup langsam dazu geben, sodass der Kuchen den Sirup aufsaugt. Ihr könnt die Revani auch zuerst schneiden und dann den Sirup dazugeben, damit er auch ganz befeuchtet wird. 





Mit Mocca schmeckt Revani doch am Besten :-) viel Spass beim Nachbacken und Genießen!